Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

www.foodpackautomation.de
GEA GROUP News

GEA treibt die Automatisierung und digitale Transformation im Milchviehbetrieb voran

Milcherzeuger profitieren von globalem Service-Support-Netzwerk und digitaler Plattform für das Herden- und Betriebsmanagement.

GEA treibt die Automatisierung und digitale Transformation im Milchviehbetrieb voran
GEA treibt die digitale Transformation auf Milchviehbetrieben voran.

Der Melk- und Fütterungsspezialist GEA forciert den digitalen Wandel und sieht die Zukunft des Milcherzeugerbetriebs auf den drei Säulen eines digitalen Ökosystems: Automatische und konventionelle Melksysteme von GEA unterstützen die Trends zur Konsolidierung der Milchbetriebe mit größeren Herden ebenso wie die schrittweise Automatisierung der Produktion nach Wunsch. Eine komplett neu aufgesetzte digitale Plattform führt das Herden- und Betriebsmanagement unter einem bedienerfreundlichen, intuitiven User-Interface zusammen. Innovative Serviceleistungen und ein weltweites Netz von Solution Centern fördern Herdengesundheit und Betriebseffizienz. Mit der Idee der digitalen Farm installiert GEA einen digitalen Support, dessen Softwarelösungen und Serviceleistungen den Landwirt von heute durch ein einfacheres Herden- und Betriebsmanagement, schnellste Reaktionszeiten sowie große Transparenz proaktiv auf dem Weg zum gewinnbringenden Milchertrag unterstützen.

Automatisierungstrends im Bereich Melken

Der Trend zu weniger Betrieben mit mehr Kühen und höherer Produktion pro Betrieb ist weltweit ungebremst. Landwirte setzen zugleich auf Automatisierung und investieren zum Teil bis zu 90 Prozent in Melkroboter. Als führender Experte im Bereich Melken sieht GEA deshalb bestes Marktpotenzial für sein lückenloses Portfolio. Maßstäbe setzt GEA im Bereich automatisches Melken bereits seit der Einführung des vollautomatischen Melkkarussells DairyProQ. Mit der ersten Monobox wurde das In-Liner Everything Melkverfahren zudem in die Einzelbox übertragen. Heute lässt die jüngste Weiterentwicklung dem Anlagenbetreiber freie Wahl: Bei freiem Tierverkehr oder festgelegten Melkzeiten bewährt sich der DairyRobot R9500 als Einzelbox im Klein- und Familienbetrieb oder Multiboxsystem für Betriebe mit größeren Herden. Im Bereich konventionelles Melken überzeugt insbesondere das leistungsstärkste Melkkarussell aus der GEA DairyRotor Produktlinie, der GEA T8900 (US-Version T8800), weltweit dank seiner Performance und Verfügbarkeit im 24/7-Betrieb auf 32-120 Melkplätzen.


GEA treibt die Automatisierung und digitale Transformation im Milchviehbetrieb voran
GEA’s DairyRobot R9500 mit Inliner-everything-Technology.

Umfassendes und einheitliches Herden- und Betriebsmanagement

Im Zuge des digitalen Wandels erkennen Landwirte den Wert von Daten, um die Effizienz ihrer Betriebe und das Wohlergehen der Tiere zu verbessern. Für ein neuartiges, zukunftsorientiertes Herden- und Betriebsmanagement führt GEA Prozessdaten, Milchleistungskennzahlen sowie das Monitoring der Tierverhaltens zusammen. Statt mehrerer umständlich zu bedienender Softwareprogramme bietet die digitale Plattform einheitlichen Zugriff über eine intuitive, bedienerfreundliche Nutzeroberfläche. Das Login kann wahlweise stationär oder bequem mobil via App erfolgen. Der Blick auf die gesamte Wertschöpfungskette ermöglicht es sowohl dem Landwirt als auch dem Servicetechniker, Schwachstellen aufzudecken und die Produktionsparameter zu optimieren.

Besonders wertvoll sind Analysewerkzeuge für das tägliche Kontrollieren und Entscheiden: Alarme, Feedbackfunktionen und Reports erleichtern dem Landwirt das frühzeitige Management der Tiergesundheit ebenso wie die Verbesserung der Fütterungsstrategien bei nachhaltiger Nutzung von Ressourcen.

Erweiterte Serviceangebote gewährleisten maximale Verfügbarkeit bei großer Transparenz

Betreiber automatischer sowie konventioneller Melksysteme müssen sich angesichts der wachsenden Herdengrößen auf die Zuverlässigkeit ihrer Anlagen und das Wohlbefinden ihrer Tiere verlassen können. Die innovativen Serviceleistungen im Portfolio DairyService zielen deshalb auf ein proaktives Anlagen-Monitoring und stellen zugleich die Pflege der Eutergesundheit in den Fokus der Hygieneprodukte. Der Landwirt kann unterschiedliche Leistungslevel buchen, das macht die Servicekosten für ihn planbar und transparent. Zugleich profitiert er von exklusiven Reparaturleistungen und erhöhten Maschinenlaufzeiten.

Um den digitalen Workflow intern zu stärken, baut GEA sein globales Händlernetz zu Solution Centern aus. Die gut ausgebildeten Teams stehen dem Landwirt im Erzielen von Herdengesundheit, Betriebseffizienz und Milchertrag weltweit mit Rat, Tat und digitaler Kompetenz zur Seite. Parallel installiert GEA ein internes Managementsystem entlang der Dienstleistungskette. Darin abgebildet sind alle DairyService Aktivitäten vom Landwirt über Händler bis zum Headquarter. Dieses Tool bietet ein effizientes Planungsinstrument für den Außendiensttechniker, optimiert zugleich die Ersatzteilplanung sowie -bevorratung. Nicht zuletzt ist es der reibungslose Workflow, den Landwirte und Kunden in der Partnerschaft mit GEA zu schätzen wissen.

Während der EuroTier digital präsentiert der Bereich GEA Farm Technologies vom 9.-12. Februar 2021 online die Lösungen für die digitale Farm und Zukunft der Milchviehhaltung.

www.gea.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil